Gedanken von Lars Müller

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Liebe IceFighters-Fans, da ich jetzt schon mehrmals auf ein Abschiedsspiel angesprochen wurde, möchte ich mich hierzu öffentlich äußern. Ich habe mir darüber natürlich auch schon Gedanken gemacht. Gerne hätte ich als eine Art „Abschiedsgeschenk“ an die IceFighters meinen langjährigen Club die Iserlohn Roosters oder meinen Heimatverein die Lausitzer Füchse zu einem Freundschaftsspiel in Taucha begrüßt. Beide Vereine haben aber leider abgesagt, da die Reisekosten und Strapazen sowie das Verletzungsrisiko in so einem zusätzlichen Spiel während einer laufenden Saison sprechen. Beide Vereine haben aber auch versichert, dass ich in der Vorbereitung auf die nächste Saison noch einmal nachfragen kann. Ob man dann einen gemeinsamen Termin findet, muss abgewartet werden. Aus verschiedenen Gründen bin ich gegen ein „normales“ Abschiedsspiel. Erstens sind viele von den Jungs, die ich einladen würde, selbst noch als Spieler oder Trainer aktiv und könnten daher nicht kommen. Zweitens habe ich solche Halli-Galli-Spiele noch nie gemocht und werde sie wohl auch nie mögen. Wenn ich aufs Eis gehe, will ich um den Sieg kämpfen, ich will einen Gegner, der sich wehrt und ich will Vollgas geben. Das geht nur in einem „richtigen“ Spiel und dafür müsste ich erst einmal wieder ein paar Wochen trainieren ;-) - Und drittens würde ich gerne für mich die Erinnerung behalten, dass Eis mit zwei Pokalen in der Hand verlassen zu haben. Als Sieger zu gehen, vor vollem Haus mit Helene Fischers „Atemlos“ im Ohr ist eine der schönsten Erinnerung die ich an meine aktive Zeit haben werde. Bitte verzeiht mir, wenn ich mich nicht zu einem Abschiedsspiel durchringen kann. Ich wünsche den IceFighters für die Zukunft alles Gute und freue mich auf ein Wiedersehen mit Euch bei den Heimspielen.
 
Euer Lars Müller

Anwälte schicken Holz per Post und sind dicht! - IfL-Sponsoren vorgestellt!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Heute möchten wir weitere und neue Sponsoren der IceFighters Leipzig vorstellen. Ohne die Firmen, ihre Inhaber, Geschäftsführer und Mitarbeiter, die finanziell wie anpackend den Leipziger Eissport unterstützen, wäre vieles nicht möglich. Dies ist uns bewusst und für das Engagement unserer treuen Partner sehr dankbar. Ganz gleich wie groß der Anteil der Zuwendungen ist.

Ein Unternehmen, welches die IceFighters Leipzig unterstützt ist die Spezialabdichtung RichterDie Spezial-Abdichtung M. Richter GmbH ist ein schnell wachsendes Unternehmen mit Sitz im Raum Leipzig. Seit 1996 am Markt und für die Kunden bundesweit und in ganz Europa tätig. Bei der Richter-Gruppe werden 80 gewerbliche und 20 kaufmännische Mitarbeiter beschäftigt. Das Fachwissen über die unterschiedlichen Untergründe und Anforderungen an Industrieböden bringt immer wieder Lösungen, die im Sinne der Kunden sind – kostenorientiert. Durch die erfreulicherweise wachsende Anzahl der Partner und Sponsoren der IceFighters Leipzig, wachsen auch die Kompetenzen des Sponsoren-Pool und ergeben sich für alle Synergieeffekte. So ist es nicht verwunderlich, dass der nächste Sponsor der IceFighters Leipzig auf einem ganz anderen Gebiet aktiv ist. 


SüchtingPartner ist eine spezialisierte, partnerschaftlich organisierte Rechtsanwaltsgesellschaft. Süchtingpartner konzentrieren sich auf die Sachen, von denen sie etwas verstehen: Immobilienrecht, Bau- und Architektenrecht, Gesellschaftsrecht und immobilienbezogenes Kapitalanlagerecht. Auf der Grundlage ihrer langjährigen Erfahrung und erfolgreichen Tätigkeit in diesen Fachgebieten erarbeiten sie für ihre Mandanten rechtliche Werte. Süchtingpartner lösen die ihnen übertragenen Aufgaben gründlich, rechtswissenschaftlich orientiert und stets vom Interesse der Mandanten geleitet. Sie streben langfristige Beratungsbeziehungen an, welche geprägt sind von der persönlichen Vertrauensbeziehung zwischen dem rechtsuchenden Mandanten und dem beratenden Rechtsanwalt. Süchtingpartner arbeiten hoch integriert arbeitsteilig zusammen, so dass ein hohes Beratungsniveau durch die weitere interne Spezialisierung ermöglicht ist. Innerhalb der von Süchtingpartner vertretenen Fachgebiete beraten sie und setzen die von ihren gefundenen Beratungsergebnisse wirksam durch in gerichtlichen Verfahren und in der Zwangsvollstreckung. Süchtingpartner begleiten komplexe Bauvorhaben unter allen rechtlichen Aspekten, verfolgen die berechtigten Ansprüche der Mandanten und wehren für ihre Mandanten unberechtigte Forderungen ab. Süchtingpartner lernen aus der Wechselwirkung zwischen der beratend-konzeptionellen Arbeit und den Erfahrungen, welche sie aus streitigen Auseinandersetzungen gewinnen.

Mit 51 Standorten in 14 Ländern ist die FRISCHEIS-Gruppe in Zentraleuropa der führende Großhändler für Holz und Holzwerkstoffe. FRISCHEIS garantiert die zuverlässige Versorgung gewerblicher und industrieller Abnehmer mit qualitativ hochwertigen Rohstoffen und Halbfertigprodukten. Neben einer einzigartigen Produktauswahl verfügt FRISCHEIS über eine leistungsstarke Logistik und moderne Bearbeitungszentren. Im Jahr 1948 wurde das Unternehmen durch das Ehepaar Josef und Antonia Frischeis in Stockerau, ca. 15 km nordwestlich von Wien, gegründet. Ab 1959 entstanden weitere Standorte in Österreich, seit 1991 expandiert die FRISCHEIS-Gruppe in Zentral- und Osteuropa. FRISCHEIS vertreibt die Produkte führender Hersteller aus Europa und Übersee. Die ImHolz Handels GmbH wurde 1991 als erste ausländische Tochter der österreichischen Frischeis-Gruppe in Engelsdorf bei Leipzig gegründet. Das Sortiment umfasst Holzwerkstoffplatten, Sperrholz für verschiedenste Einsatzbereiche, Türen, Hartbodenbeläge, Schnittholz und Furnier. Beliefert wird ImHolz Leipzig von namhaften europäischen Herstellern. Die Kunden schätzen qualifizierte Fachberatung, das umfangreiche Lagerprogramm sowie den raschen Zustellservice.

Die LVZ kennt jeder Eishockeyfan. Berichte in der Tageszeitung gehören zur guten Morgenlektüre. Doch kennt ihr die LVZ Post? Die LVZ Post ist ein regionaler privater Postdienstleister mit bundesweitem Versand. Als ein Unternehmen der Leipziger Volkszeitung verfügt sie über erfahrene Logistiker aus dem Printbereich. Moderne Technologie und Know-how aus über 10 Jahren im Postbereich zeichnen uns aus. Versenden Sie Ihre Post deutschlandweit mit den LVZ Post Briefmarken. Ob Postkarten und Briefe, Infopost, Pakete oder Einschreiben: LVZ Post überbringt alle Briefsendungen schnell und sicher.

Bissig trifft hungrig - Letzter Heimtest für die IfL

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Nach den anderthalb Nebelspielen in der Fexcom Eisarena Taucha und weiteren Trainingseinheiten unter schlechten Bedingungen sind die IceFighters Leipzig nun wieder zurück in der Erfolgsspur. In den letzten Tagen wurde alles daran gesetzt um den hartnäckigen Nebel zu vertreiben. Die Firma KW-rent ist nochmals lobend für ihre schnelle Hilfe zu erwähnen. Bereits am Dienstagabend kam die Gebläse- und Absaugtechnik beim plötzlich heraufziehenden Nebel zum Einsatz. Auf der Seite der Sitzplätze wird die kalte Luft eingeblasen und auf der anderen Seite (Fantribüne) mit Ventilatoren wieder abgesaugt. Die Luft ist nun spürbar trockener. Zum öffentlichen Training am Mittwochabend vor etwa 250 Fans lief die Bewährungsprobe positiv. Von Nebel keine Spur. So soll und wird es auch am Samstag werden. Die Rostocker Raubfische reisen an um im letzten Heim-Vorbereitungsspiel der IceFighters Leipzig zu testen. Unser Team ist hochmotiviert, trainiert teils zusätzlich und freut sich wahnsinnig auf diesen Vergleich. Beginn ist am 20.09., 19 Uhr in der Fexcom Eisarena Taucha. Doch viel wichtiger ist für Mannix Wolf und seine Mannschaft die Sicherheit im Spiel zu finden. Dabei ist es nicht unerheblich, dass Hannes Albrecht in den letzten Tagen wieder ins Training eingestiegen ist. Jedoch noch Zeit nach seiner Operation braucht um bald hundertprozentig fit zu sein. Alle Augen sind in der Oberliga Ost und im Pokal auf den Meister IceFighters Leipzig gerichtet. Es ist nicht mehr viel Zeit bis zum ersten Pokalspiel (27.09.). Eine Woche später starten wir in die Oberliga-Saison. Dieses Jahr als Gejagte. Doch wie abwehrstark, schnell und torsicher ist unsere Mannschaft? Sicher wird das Spiel am Samstag gegen die Piranhas Rostock etwas mehr Aufschluss geben. Unsere IceFighters sind hungrig auf Erfolge, da kommen die bissigen Piranhas gerade richtig. Auch deswegen wird eine große Zuschauerkulisse erwartet. Wir sind heiß auf Eis! Ihr seid es sicher auch schon.

Aufgrund von Hinweisen und Erfahrungen während der letzten Spiele werden am Einlass für Dauerkartenbesitzer Veränderungen durchgeführt. Der erstmalige Zutritt am Spieltag für Sitzplatz-Dauerkarteninhaber erfolgt weiterhin am Eingang hinter den Sitzplatz-Tribünen. Stehplatz-Dauerkarteninhaber gehen bitte ab sofort über den VIP/Sponsoreneingang ins Zelt. Wir hoffen so auf einen zügigeren Einlass. 

Nebel-Nachwehen: Für alle Tagesticket-Inhaber des HSV-Heimtest gibt es zu einem Spiel gegen die Piranhas Rostock (20.09.), Hannover Scorpions (27.09.) oder FASS Berlin (04.10.) Rabatt und bezahlen lediglich den halben Eintritt gegen Vorlage des Ticket vom 13.09.2014. Für Dauerkarteninhaber gibt es einen 10 Euro Gutschein für den IceFighters Fanshop. Wie die Abwicklung erfolgt, werden wir in den kommenden Tagen bekannt gegeben. Außerdem spendiert unsere Geschäftsführung nach dem Heimspiel gegen die Piranhas zwei Fässer Freibier und alkoholfreie Getränke für alle Anwesenden. Wir danken für euer Verständnis und freuen uns auf tolles Eishockey!


IceFighters bleiben in Taucha

Hol dir dein Quadratmeter Eis für100€