So wird gespielt!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Nachdem in den letzten Wochen viel über den Modus der Oberligen und die Verzahnungsrunde diskutiert wurde, ist nun aus unserer Sicht eine sehr vernünftige Lösung gefunden. Dieser Modus verspricht eine spannende und attraktive Runde in der neuen Saison. Schon in der Oberliga Ost, mit einem Team weniger als in der letzten Saison, kann ein Ausrutscher Titelträume platzen lassen und den Einzug in die Verzahnungsrunde gefährden. Deswegen heißt es ab Beginn volle Konzentration. Tolle Spiele gegen starke Gegner erwarten die Teilnehmer in der Verzahnungsrunde. Eventuelle weitere Begegnungen versprechen Nervenkitzel. Nun also möchten wir den neuen Modus vorstellen und denken, dass wir uns alle auf eine spannende Saison freuen können.
 
1.) Oberliga Ost

Gespielt wird die Oberliga Ost mit sieben Mannschaften in einer Doppelrunde. Zwei Mal kreuzt Mannix' Team also die Schläger mit jedem Club zu hause und auswärts. Es werden alle Teams der letzten Saison, bis auf die leider insolventen Chemnitzer, dabei sein. So wird es ein Wiedersehen mit FASS Berlin, Schönheide, Jonsdorf und Niesky geben. Höhepunkte und Big-Point-Spiele um die Meisterschaft werden sicher die immer umkämpften Duelle gegen Erfurt und Halle sein. 
 
2.) Verzahnungsrunde

Die ersten vier Platzierten spielen ab (voraussichtlich) Mitte Januar 2015 mit den jeweils ersten vier Vertretern der Oberliga West eine Verzahnungsrunde. Das bedeutet, dass jede Mannschaft in einem Hin- und Rückspiel gegen jeden anderen der sieben Clubs sein Können unter Beweis stellen wird. 
 
3.) Viertelfinale und Halbfinale

Nach Abschluss der Verzahnungsrunde spielen die ersten Beiden ein „Viertelfinale" gegen die ersten beiden Platzierten der Oberliga Nord aus (1. Nord vs. 2. Ost/West und 2. Nord vs. 1. Ost/West). Das Halbfinale bestreiten somit die beiden Sieger der Viertelfinalspiele gegen den Erst- und Zweitplatzierten der Oberliga Süd.
 
4.) Finale 

Die beiden Sieger der Halbfinalspiele kämpfen nun um den Aufstieg in die  DEL2. Der Sieger ist nach einer langen Saison der sportliche Aufsteiger in die höhere Spielklasse.
 
Außerdem nehmen die IceFighters Leipzig wieder am NordOst Pokal teil und streben hier, wie bei der Meisterschaft in der Oberliga Ost, die Titelverteidigung an. Es geht also bald wieder los: Stimmt Euch langsam ein und lasst ab dem 06.09.2014 zur Saisoneröffnung und zum ersten Vorbereitungsspiel die FEXCOM Eisarena Taucha wieder jede Woche zum Hexenkessel werden. Wir freuen uns Fans, Sponsoren, Unterstützer und neugierig gewordene wieder zu sehen oder kennenzulernen. 

IceFighters Leipzig - Wir sind heiß auf Eis!

IceFighters spielen ab sofort in der FEXCOM Eisarena Taucha

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Die IceFighters Leipzig präsentierten am Mittwochmittag im Atlanta International Leipzig Hotel den neuen Namen der Eisarena Taucha. Neben Journalisten und Medienvertretern waren auch Sponsoren, Fans und Unterstützer der IceFighters Leipzig zugegen. Und alle erlebten die Präsentation des neuen Namens-Sponsors der Heimstätte der Leipziger Eissportler. Ab sofort tragen die IceFighters Leipzig ihre Heimspiele in der FEXCOM Eisarena Taucha aus.
 

Neben den Geschäftsführern der IceFighters Leipzig, André Krüll und Falk Hanewald, sowie IfL-Trainer Mannix Wolf, waren auch die Geschäftsführer der FEXCOM Frank Demmler, René Streuber und Steffen Anders dabei. Moderiert wurde die Pressekonferenz von Radio- und Fernsehmoderator Roman Knoblauch. André Krüll begann auch gleich mit einem Blick in die kurze Historie des Eiszeltes und fand daraufhin die Überleitung zur Gegenwart, dankte der dicolor für ihr bisheriges Engagement und lüftete das Geheimnis um den neuen Patron. „Wir freuen uns die FEXCOM als starken Partner an unserer Seite zu haben. FEXCOM war bereits in den letzten beiden Jahren Sponsor unserer Mannschaft. Den Schritt zu gehen und die Heimstätte des Leipziger Eissport zu fördern, bedeutet ein hohes Vertrauen. Dafür möchten wir uns jetzt schon bedanken“, so IceFighters Geschäftsführer André Krüll.

Danach knüpfte Moderator Roman Knoblauch den Bogen zu den anwesenden FEXCOM Geschäftsführern. "Als Telekommunikationsunternehmen, mit Sitz in Leipzig, sind wir mit unseren 270 Mitarbeitern, 110 Shops sowie 150 Franchise-Partnern im Privat- sowie Geschäftskundenbereich, eigener Reparaturwerkstatt für Smartphones und Tablets, Fotostudio und Elektrofachmarkt sehr gut aufgestellt. In den letzten Jahren sind wir gewachsen, so wie die IceFighters Leipzig. Jetzt möchten wir uns noch deutlicher mit dem Eishockey und den fantastischen Fans verbinden, berichtet FEXCOM Geschäftsführer Frank Demmler. IceFighters Leipzig Trainer Mannix Wolf zeigte sich bei der Präsentation des neuen Namens-Gerbers begeistert: „Die Jungs von FEXCOM sind prima Jungs. Seit mehreren Jahren arbeiten wir vertrauensvoll zusammen. Als Unternehmen hat die FEXCOM noch jede Menge vor, so wie auch wir auf der Eisfläche. Das passt sehr gut!“

Nach einer kurzen Fragerunde und der Präsentation von FEXCOM mit einen Video konnten sich die Anwesenden, gemeinsam mit den Fans und Sponsoren bei einem Barbecue stärken und über die neue Saison philosophieren. 

Anmerkungen: Zwei Jahre trug das Eiszelt den Namen „dicolor EisArena“. Im Frühjahr wurde das Sponsoring, nach Ablauf des Vertrages, neu ausgeschrieben. Die IceFighters Leipzig bedanken sich ausdrücklich beim treuen Partner dicolor für das bisherige aber auch weitere Engagement im Leipziger Eissport. Die Eisarena Taucha ist die Spielstätte der IceFighters Leipzig. In der vergangenen Saison nutzten etwa 80.000 Menschen aus der Stadt Leipzig, den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig sowie darüber hinaus die Möglichkeit bei den Spielen der IceFighters Leipzig, der Nachwuchsmannschaften, des Eiskunstlaufens sowie des öffentlichen Eislaufen die Eisarena Taucha. Des Weiteren fanden in der Eisarena Taucha zahlreiche Weihnachtsfeiern und Firmenveranstaltungen statt. Somit ist die Eisarena Taucha in kürzester Zeit eine gut genutzte Veranstaltungsstätte der Region Leipzig geworden.

IceFighters Leipzig präsentieren neuen Eiszelt-Sponsor

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Die IceFighters Leipzig stellen am 13.08.2014, 11 Uhr im Atlanta International Leipzig Hotel den neuen Namens-Sponsor der Eisarena Taucha vor. Zwei Jahre trug das Eiszelt den Namen „dicolor EisArena“. Im Frühjahr wurde das Sponsoring, nach Ablauf des Vertrages, neu ausgeschrieben. Die IceFighters Leipzig bedanken sich ausdrücklich beim treuen Partner dicolor für das bisherige aber auch weitere Engagement im Leipziger Eissport, freuen sich jedoch genauso auf den neuen Partner der Eisarena. Die Geschäftsführer des neuen Namenspatron werden sich persönlich sowie mit einem Video im Rahmen der öffentlichen Präsentation vorstellen.

Außerdem werden die Geschäftsführer der IceFighters Leipzig André Krüll und Falk Hanewald sowie unser Trainer Mannix Wolf erste Einblicke in die neue Saison geben. Neben den Medienvertretern sind ebenso die Fans, Sponsoren und Unterstützer der IceFighters Leipzig eingeladen dabei zu sein um im Anschluss an die Pressekonferenz bei leckeren Grillspezialitäten und gekühlten Getränken sich auf die kommende Saison einzustimmen. 
 
Ort: Atlanta Hotel International Leipzig, Südring 21, 04415 Markkleeberg
Beginn: 13.08.2014, 11 Uhr, Zugang über Lobbybereich (Haupteingang), bitte der Ausschilderung folgen
Im Anschluss: Barbecue in lockerer Runde
 
Anmerkung: Die Eisarena Taucha ist die Spielstätte der IceFighters Leipzig. In der vergangenen Saison nutzten etwa 80.000 Menschen aus der Stadt Leipzig, den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig sowie darüber hinaus die Möglichkeit bei den Spielen der IceFighters Leipzig, der Nachwuchsmannschaften, des Eiskunstlaufens sowie des öffentlichen Eislaufens die Eisarena Taucha. Des Weiteren fanden in der Eisarena Taucha zahlreiche Weihnachtsfeiern und Firmenveranstaltungen statt. Somit ist die Eisarena Taucha in kürzester Zeit eine gut genutzte Veranstaltungsstätte der Region Leipzig geworden.

NordOst Pokal ab September 2014

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Nur noch wenige Wochen sind es, dann startet endlich wieder die neue Eishockeysaison. Mit dem Meistertitel, einer tollen Zwischenrunde, dem dramatischen Pokalsieg und einem schier endlosen Sommer können es die Fans, Sponsoren aber vor allem unser Team kaum erwarten. Nach diversen Vorbereitungsspielen beginnen die IceFighters Leipzig ihre Pflichtspiele mit dem NordOst Pokal. Dieses Mal werden aus der Oberliga Ost neben unserer Mannschaft auch der MEC Halle 04 (Saale Bulls) und die Black Dragons Erfurt teilnehmen. Aus der Oberliga Ost sind der EC Harzer Falken aus Braunlage, der EC Hannover Indians sowie die Hannover Scorpions dabei. Es wird wieder im gewohnten Modus, mit Gruppenphase und darauf folgenden Platzierungsspielen, gespielt. Am Wochenende 26.09. - 28.09.2014 finden die ersten Spiele im NordOst Pokal statt. Wir freuen uns auf die Herausforderung als erstmaliger und nun gejagter Cup-Sieger.

Zwei Allrounder auf See!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Unser Trainer erholte sich am Wochenende auf dem Störmthaler See bei einer Tour des Krystallpalast Varieté Leipzig im restaurierten Amphibienfahrzeug DUKW 353 aus dem Jahr 1942. Es war ein Geschenk unserer Sponsoren. Mannix Wolf bedankt sich für die zwei schönen Stunden und meint: "Das Ding ist noch viel älter als ich und hat mehr Power. Ich muss etwas tun"!

IceFighters bleiben in Taucha

Hol dir dein Quadratmeter Eis für100€