Mannix Wolf live im Internet-Radio!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Am Montag, den 14. April 2014, beginnt 18.55 Uhr im Atlanta International Leipzig Hotel eine monatliche Radio-Talkshow zum lokalen Sport in Leipzig. Dieses Mal ist unser Trainer Gast in dieser einstündigen Sendung. "Wir setzen uns Monat für Monat mit einem »Local Sport Hero« an einen Stammtisch und fragen ihn zahllose Löcher in den Bauch", wagt der kultige Moderator der Sendung Lutz Walter einen kleinen Vorgeschmack. "In dieser Ausgabe soll Mannix Wolf, der Trainer der IceFighters Leipzig, unser Gesprächspartner sein. Er kann uns sicherlich sagen, bei welchen Temperaturen die Stimmung im Eiszelt zum Kochen kommt. Es werden außerdem wieder ein paar Worte auf dem Index stehen". Doch dies soll nicht alles sein. Über Facebook können Zuhörer Fragen stellen, so Lutz Walter weiter. Aber Achtung: Sie hören auf eigene Gefahr, meint der Radio-Macher mit einem Augenzwinkern! Hier gehts zur Live-Sendung: http://de.1000mikes.com/audio/1000mikes.m3u?channelId=6860

Außerdem zeichnet der sächsische TV-Sender "8Sport" die Sendung mit. Zu sehen ist die Sendung auf Europas einzigen 24h-Regionalsportsender, der in 450.000 Haushalten im digitalen Netz der Primacom auf Programmplatz 44 empfangbar ist am Dienstag, den 15.04.2014, 20 Uhr. 

12. APRIL: EIN JAHR HONDA CENTER LEIPZIG! - IceFighters feiern mit!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

  • Wir feiern 1 Jahr Honda Center Leipzig in der Richard-Lehmann-Straße 119, 04103 Leipzig
  • Start 9:00 Uhr, es gibt wieder echte Thüringer Roster
  • ab 11 Uhr präsentieren sich die IceFighters Leipzig mit Trainer, Spieler und einer Überraschung
  • Tim Haferkorn zeigt euch was im Motorrad-Trial so geht, erlebt die neuesten Motorrad-Modelle
  • kauft leckeren Geburtstags-Prosecco zugunsten der Aktion: ´Paulis Momente hilft´
  • und vieles, vieles mehr

Für mehr Informationen oder Anmeldung zu einer Ausfahrt, bitte ein Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon unter 0341 60077 230

Rückblick auf Saisonabschluss unserer Sponsoren! - von Barbara Hahn (Brandschutzbüro)

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Eine Stunde eher aufstehen, ein turbulenter Arbeitstag hinter uns und nun zum Eisstockschießen in die dicolor EisArena Taucha. Draußen war es am letzten Tag im März warm, drinnen kalt. Wie gewohnt war der Service um Frau Claus wieder wunderbar. Hier meinen herzlichen Dank an die Damen. Nicht jeder Sponsor konnte schon 18 Uhr da sein, sodass der Anfang mit Anmeldung, Mannschaftseinteilung und Feldaufbau etwas zögerlich begann. So war mehr Zeit um sich kennenzulernen, wieder waren neue Gesichter dabei und es wurden Kontakte geknüpft. Nur einmal war es still. Es gab Gulasch! 


Überrascht wurden wir vom vollständigen Erscheinen der Mannschaft um Trainer Mannix Wolf. Danke hier auch an Ihn und die Spieler.

Nun zum Wettkampf – acht Mannschaften wurden gebildet. Neben der Betriebsmannschaft Diamant Burmeister gab es auch gemischte Mannschaften aus mehreren Firmen, wie EBE+Centrum Lipsia+Wota+Zettelmann. Da zahlreiche Sponsoren gekommen waren, konnten die IceFighters auf Grund des Spielmodus nur eine Mannschaft stellen. Einzelne Spieler, wie Edward Gale, sind natürlich von Ihren Paten, hier Fa. Kaps, in die Mannschaft eingefügt worden. Das fand ich gut und werde es beim nächsten Mal beachten. Denn ein nächstes Mal gibt es bestimmt. Wie auf dem Eis gekämpft, mit den Schiedsrichtern (Falk Hanewald, Herr Eckhardt, Barbara Hahn) diskutiert wurde war toll anzusehen. Viel sportlicher Ehrgeiz aber auch Spaß waren dabei. Andere Sportarten wurden abgewandelt, so verteilte ein Spieler von Autotag die Eisstöcke wie beim Billard. Der Ablauf des Wettkampfes war etwas ungezwungen, so dass LKM drei Spiele am Stück absolvierte, Obstland nach dem ersten Durchgang eine riesengroße Pause hatte. Aber wir schafften es, dass jede Mannschaft drei Spiele in die Auswertung einbringen konnte. Danach stellten wir den Wettkampf ein. Unser Geschäftsführer Falk Hanewald holte den Pokal und die Urkunden für die drei Erstplatzierten und die kleine Siegerehrung:

1. Platz: Diamant Burmeister

2. Platz: „KaRi“ Firmen Kaps und Dachdecker Richter mit Edward Gale

3. Platz: Autotag

Dabei waren noch Vertreter von Swiptec, Farben Schultze, Ur-Krostitzer Brauerei, Brandschutz Hahn, Schicketanz und Lajosfalvi und dicolor. Auch Herr Ulbricht von der Generali ließ es sich nicht nehmen nach seiner Abendveranstaltung bei uns vorbeizuschauen.

Mir hat das Ganze wieder Spaß gemacht und ich würde mich freuen, Sie in der nächsten Saison zu einem weiteren Eisstockschießen einladen zu können.

Barbara Hahn
Fotos: Kaps Tiefbau

Wir verneigen uns vor Euch allen - Geschäftsführung bedankt sich!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News

Liebe Fans, Sponsoren, Partner und alle Unterstützer unserer IceFighters Leipzig!

Am Ende der Saison ist es soweit Danke zu sagen und ein Fazit zu ziehen. Was sollen wir nach dieser Saison noch sagen? Meister, Pokalsieger, beste Fans und und und. Wir wiederholen uns sicher und natürlich wissen wir auch alles nüchtern einzuordnen. Dennoch bleiben wir dabei: hätte vor vier Jahren ("Das ist das definitive Ende von Eishockey in Leipzig") einer gedacht, dass wir am Samstag bei der diesjährigen Abschlussparty uns über all diese Ehrungen freuen dürfen? Es ist unglaublich was sich hier entwickelt hat und wir alle gemeinsam hier aufbauen. Es ziehen alle an einem Strang. Wir glauben das ist eines der Geheimnisse des Erfolges. Es ist immer jemand da der hilft und gemeinsam haben wir ganz Eishockey-Deutschland gezeigt was man mit viel Enthusiasmus und wenig Geld erreichen kann. Natürlich wollen und sollen wir auch realistisch bleiben. Erfolg ist vergänglich und sicher wird auch in Zeiten des Misserfolges es sich erst wieder zeigen ob wir dann immer noch so eine tolle Gemeinschaft sind. Wir wissen auch, dass uns nichts zufliegt, wir immer mit den Kosten für unsere Zelthalle zu kämpfen haben. Deswegen werden wir auch an der Planung eines neuen Stadion dran bleiben. Die Aufgaben, wie auch Herausforderungen, die uns da bevorstehen werden sicher nicht leichter. Es ist mit Sicherheit auch nicht so, dass wir immer alles richtig machen und der Nabel der Eishockeywelt sind. Aber wir können mit Fug und Recht sagen, dass wir besonders stolz auf unsere Fans sind, auf Euch! Diese inzwischen nicht nur fantastische sondern auch beeindruckende Atmosphäre während der Spiele in der dicolor EisArena Taucha, eure Unterstützung in allen Bereichen. Wir sind stolz auf und endlos dankbar über unsere Sponsoren. Die Anzahl wächst stetig, unsere Sponsoren rücken durch gemeinsame Aktivitäten näher zusammen und bringen sich durch Förderideen immer mehr ein. Besonders stolz sind wir auf unseren Coach Mannix Wolf. Mit seiner akribischen Arbeitsweise und seinem schier endlosen Elan hat er unser junges Team zu den Erfolgen geführt. Unsere Jungs - unsere IceFighters: ihr habt nicht nur Spiele und Pokale gewonnen. Ihr seid das Team welches die IceFighters ausmachen - ein eingeschworenes Team! Diese Miteinander hat viel mit unseren sportlichen Erfolgen zu tun. Wie immer möchten wir aufrichtig allen Helfern, ob angestellt oder ehrenamtlich, danken. Ganz gleich ob Eismeister, Kampfgericht, Eishallen-Crew und Catering-Team. Ob "Tormädels", Fahnenkind, Teambetreuer Roland oder Stadionsprecher Jens. Auch unsere medizinische Betreuung um Julia oder unser umtriebiger Fanshop mit Katja und Ecke. Alle gehören dazu und alle aufgezählten, wie auch die vielen ungenannten, gehört ein großes und extra dickes Dankeschön.

Hervorzuheben ist die rasante Entwicklung im Nachwuchsbereich. Ob Eishockey oder Eiskunstlauf, hier machen LEC-Präsident Dr. Matthias Hampe und sein Team eine hervorragende Arbeit. Wir freuen uns über die ständig steigende Zahl der Mitglieder und die Erfolge des Nachwuchses in dieser Saison. 

Insbesondere möchten wir uns bei der Stadt Taucha bedanken. Schön, wenn man gewollt ist. Auch möchten wir uns bei Tobias bedanken. Im Vorfeld der Saison erst in der IceFighters Familie angekommen, hat er sofort eine fantastische Arbeit geleistet und die Medienpräsenz unserer IceFighters merklich erhöht. Nun könnten wir endlos weiter aufzählen. Alle vielleicht nicht erwähnten sollen sich unbedingt mit angesprochen fühlen. Wir wissen sehr wohl einzuschätzen was hier passiert. Ohne Euch alle wäre das nicht, nicht im Entferntesten, möglich! Nun lasst uns einfach noch mal feiern, uns einen schönen gemeinsamen Abend zum Ende der Saison verbringen. Auch wenn die Eisfläche abgetaut wird, werden wir in den nächsten Wochen hart weiter arbeiten und uns auch teilweise schweren Aufgaben stellen müssen. Aber wir versprechen euch weiter alles zu geben um gut vorbereitet in die neue Saison 2014/2015 gehen zu können.

Nochmals Danke. Wir verneigen uns tief vor Euch allen!

Eure Geschäftsführung 

Falk Hanewald und André Krüll

IceFighters Leipzig Fans und Team unterstützen Elternhilfe für krebskranke Kinder!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in News


Die erfolgreichste Saison in ihrem vierjährigen Bestehen haben die Icefighters Leipzig am Wochenende nach einem dramatischen Spiel mit dem Pokalsieg beendet. Oftmals haben unsere Kufencracks in den letzten Monaten für Gefühlsschwankungen gesorgt und am Ende doch nie ihre Ziele aus dem Blick gelassen. So eroberte das Team erst viele Fan-Herzen und dann die Meisterschaft der Oberliga Ost. Nun machten sie das Double klar. Aus dem Blick wurde aber auch nie die Spende von 1.600 Euro gelassen, die beim Teddy Bear Toss für die Elternhilfe krebskranker Kinder Leipzig e.V. von den Fans gesammelt wurde. Am 21. Dezember 2013 flogen nach dem ersten Tor für die IceFighters Leipzig hunderte Kuscheltiere auf die 
Eisfläche, welche vorher von den Fans erworben worden. Heute war nun der Tag der Einlösung und IceFighters Trainer Mannix Wolf besuchte mit Erik Reukauf und Armin Trautmann den Verein sowie die Station in der Universitätsklinik Leipzig. Kein leichter Besuch für Mannix, Erik und Armin. So ließen sich die drei Sportler von Markus Wulftange die Räumlichlichkeiten für die Musik sowie Sporttherapie zeigen und trafen den tapferen Jonas, der Anfang April 3 Jahre wird und bereits mehr als ein halbes Jahr mit den Ärzten, seiner Familie und dem Team der Elternhilfe krebskranker Kinder e.V. um seine Gesundheit kämpft. In der Tasche war nicht nur die Spendensumme sondern auch ein Eishockey-Tischspiel welches sicher bald den Kleinen Lust auf Eishockey machen wird. Außerdem haben die IceFighters Leipzig zugesichert, als Anreiz zur schnellen Gesundung der 0-18 Jährigen, die Möglichkeit zu geben bei einem vertretbaren Gesundheitszustand kostenfrei Spielbesuche ab der neuen Saison zu ermöglichen. Erik, Armin und Mannix zeigten sich beeindruckt von der Arbeit rund um das Kindeswohl. Den TV-Bericht dazu seht ihr hier. Fotos: Marco Lang

IceFighters bleiben in Taucha

Hol dir dein Quadratmeter Eis für100€