Perfekter modischer Auftritt abseits des Spielfeldes

Veröffentlicht in Team

Modehaus Fischer stattet erstmalig IceFighters Leipzig aus

Pünktlich zum Anpfiff der neuen Saison können sich die IceFighters Leipzig über einen neuen Sponsor freuen: Das Modehaus Fischer sorgt künftig dafür, dass die Mannschaft auch abseits des Eishockey-Feldes eine gute Figur macht. Spieler, Trainer, Betreuer und Management werden mit eleganten Anzügen der Eigenmarke U Fischer, Hemden, Krawatten, Gürteln und Einstecktüchern ausgestattet. Für legere Auftritte gibt es Poloshirts. Präsentiert wurde die Kollektion heute im Fischer-Stammhaus in Taucha. „Ich freue mich, dass wir die Zusammenarbeit mit den IceFighters erweitern. Einige Sportler sind bereits im Frühjahr eine Modenschau für uns gelaufen und haben in den Anzügen eine hervorragende Figur gemacht.  Mit der Partnerschaft unterstreichen wir nun einmal mehr die Verbundenheit unseres Unternehmens mit der Region und ihrer Leidenschaft für den Sport“, sagt  Ulrich Fischer, Geschäftsführer des Modehauses Fischer.

Den Anstoß, die Mannschaft mit schicken Anzügen auszustatten, kam von IceFighters-Trainer Manfred „Mannix“ Wolf, der bei Pokal- und Ligaspielen immer im feinen Zwirn auftritt. „In meiner Heimat Kanada ist es üblich, dass Eishockey-Spieler als Arbeitskleidung abseits des Spielfeldes Anzüge tragen. Das kenne ich gar nicht anders und ich finde es gut, denn das Team vertritt bei Spielen die Region und ihre Menschen. Ein ordentliches Äußeres gehört für mich dazu“, so „Mannix“ Wolf.

Atlanta Hotel**** International Leipzig bleibt den IceFighters treu

Veröffentlicht in Team

Ein wichtiger Hauptsponsor steht den IceFighters Leipzig weiter zur Seite. Das Atlanta Hotel**** International Leipzig um Geschäftsführer Thomas Moors setzt seine Unterstützung auch in der nächsten Saison fort. "Natürlich freuen wir uns über jeden Sponsor, bei Thomas Moors aber ganz besonders. Herr Moors selbst war einer der ersten Partner, der bei der Neugründung der IceFighters Leipzig seine Hilfe zugesagt hatte und seitdem unseren Club toll unterstützt, oft auch über das schriftlich Vereinbarte hinaus. Insgesamt seit über neun Jahren unterstützt das Atlanta Hotel den Eissport in Leipzig und ist damit einer der Wenigen, die uns auch nach der Neugründung treu geblieben sind. Dafür können wir Thomas Moors nicht oft genug danken und wissen Dies sehr gut einzuordnen", erklärt IceFighters Geschäftsführer André Krüll.

Das Atlanta Hotel International Leipzig ist durch die zentrale Lage zwischen der Leipziger City und dem Markkleeberger See schnell und bequem erreichbar und idealer Ausgangspunkt für Sightseeing-Trips oder Ausflüge. Mit vielfältigen Freizeit- und Kulturmöglichkeiten in Leipzig und dem Leipziger Neuseenland, mit modernen Tagungsmöglichkeiten, sowie ansprechenden Fitness- und Wellness-Räumlichkeiten finden Sie hier genau was Sie suchen: optimale Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Bedarf.




Von Standard- und Deluxezimmern, über Boardinghouse-Apartments, bis hin zu luxuriösen Suiten bietet Ihnen das Atlanta Hotel perfekte Bedingungen für Ihren Aktiv-Trip, Ihren entspannten Leipzig-Aufenthalt, Ihre Familienfeier oder Ihre erfolgreiche Tagung. Ein weiteres Highlight des Atlanta Hotels sind die schaurig-schönen und mörderischen guten Dinnerevents, zu welchen Sie einen spannungsgeladenen und prickelnden Mix aus Spitzenküche und Theater erleben können. Im Restaurant Pavillon, dem Garden Bistro oder an der Atlanta-Bar haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihren ereignisreichen Tag in entspannter Atmosphäre bei leckeren Speisen ausklingen zu lassen.

Also einfach mal vorbeischauen und mit etwas Glück trifft man General Manager Thomas Moors persönlich und kommt um ein ausführliches Eishockey-Fachgespräch nicht herum.

Esbjörn Hofverberg ist da!

Veröffentlicht in Team

Die achte und vorerst letzte Neuverpflichtung musste natürlich eine Besondere sein. Viele Fans haben spekuliert, gehofft und sind nun hoffentlich begeistert. Die IceFighters Leipzig freuen sich jedenfalls wahnsinnig Esbjörn Hofverberg verpflichten zu können. Der Publikumsliebling der Oberliga Ost ist die Person, die unserer Mannschaft gefehlt hat. Erfahren in allen Belangen und in ausgezeichneter Form. Vorausgegangen waren ein dauerhafter Kontakt und längere Gespräche. Trainer Mannix Wolf und unsere Geschäftsführung haben gezielt einen erfahrenen Verteidiger gesucht, der auch das Spiel Richtung gegnerisches Tor beleben kann. Esa wird ein wichtiger Bestandteil im Gefüge unserer jungen Mannschaft sein. Gerade nach den Abgängen von Jens aber insbesondere Lars Müller. So wird neben Daniel Rau und Jay-Jay Kasperczyk Esbjörn Hofverberg seine Führungsrolle als Leitperson übernehmen und vor allem unsere junge Verteidigung auf der Eisfläche leiten. "Wir glauben mit dieser vorerst letzten Neuverpflichtung eine tolle, schlagkräftige Truppe zusammengestellt zu haben und können es kaum abwarten bis es endlich wieder losgeht", fiebert sicher nicht nur André Krüll der neuen Saison entgegen. Foto: Marco Lang

Da hätten wir unser Team (fast) komplett!

Veröffentlicht in Team

In den letzten Tagen haben wir Euch unsere sieben Neuzugänge präsentiert. Wir hoffen, dass alle gebührend empfangen und aufgenommen werden. Klar zu erkennen ist sicher, dass wir weiter auf junge Spieler setzen und Diesen die Möglichkeit geben möchten sich hier zu entwickeln bzw. den Sprung in den Männerbereich zu schaffen. Wir freuen uns sehr mit Tom Fiedler einen absoluten Top-Stürmer verpflichtet zu haben, somit eine gute Mischung aus erfahrenen wie jungen Spielern besitzen und werden natürlich alles daran setzen unser Ziel zu erreichen. Dieses heißt in der kommenden Saison Titelverteidigung!

Neu in der nächsten Spielzeit wird sein, dass die IceFighters Leipzig die zweite Ausländerposition vorerst nicht besetzen werden und wir uns somit eine Option für die Saison offen halten. Dadurch werden wir zuerst unseren jungen Spielern die Chance geben und hoffen, dass sie Diese auch nutzen.

Unsere fachkundigen Fans werden bereits festgestellt haben, dass eventuell ein erfahrener Spieler dem Team gut tun würde. Und so ist es auch. Es darf also bis Samstag noch einmal spekuliert werden. Wir freuen uns auf diesen Spieler riesig, wie ihr Euch hoffentlich auch.

Eure Geschäftsführung


André Krüll und Falk Hanewald

Bulldogge mit großer Klappe wird für IceFighters beißen!

Veröffentlicht in Team

Mit Denis Fominych wechselt nach Jannik Striepeke der zweite Stürmer aus dem aktuellen Kader der Königsborner Bulldogs nach Leipzig. Der 21-jährige Offensivspieler war bereits schon Ende der abgelaufenen Saison zum Probetraining in der EisArena Taucha und hatte dabei bereits einen guten Eindruck hinterlassen. Für den West-Oberligisten traf er dreizehn Mal in Haupt- und Meisterschaftsrunde sowie in der Relegation. "Denis ist ein sehr kämpferischer Typ, mit großer Klappe und noch viel mehr dahinter", schmunzelt IceFighters Geschäftsführer André Krüll. Unser siebter Neuzugang spielte in der U18 der Kölner Haie. Trainer Mannix Wolf lobt seine sehr gute Schusstechnik und will den Heißsporn zügig im Team integrieren. Aber wie jeder neue Spieler soll auch Denis die Zeit bekommen sich zu entwickeln. Abschließend freut sich Mannix Wolf über die unterschiedlichsten Typen in seinem Team. Auch Denis Fominych wird seinen Anteil haben. Herzlich Willkommen in Leipzig. Foto: privat

IceFighters bleiben in Taucha

Hol dir dein Quadratmeter Eis für100€