Der Pokal kommt zu uns!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in Vorberichte


Meister in der Oberliga Ost! Zweiter in unserer Zwischenrunden-Staffel! Pokalsieger NordOst? Statt des Fragezeichen ein Ausrufungszeichen zu setzen wird es noch zwei Mal große Kraftanstrengungen bedürfen. Wir freuen uns erstmals im NordOst-Pokalfinale zu stehen und möchten der erfolgreichsten Saison der IceFighters Leipzig einen perfekten Abschluss bescheren. Wie schon in den vier vergangenen Begegnungen der Oberliga-Saison wird es wieder hart zur Sache gehen. Mit den Black Dragons Erfurt erwartet uns ein ebenso starker Gegner, mit vielen guten Spielern und immer hellwach mit kampfeswillen. In den vergangenen Monaten haben wir drei Mal gegen die Thüringer gewonnen und einmal den Kürzeren gezogen. Immer war es spannend, manchmal bis zwei Sekunden vor Schluss! Die Black Dragons werden am Freitag, den 28.03.2014 ab 20 Uhr in der heimischen Halle alles daran setzen um ein möglichst eindeutiges Ergebnis einzufahren. Dies möchten unsere Jungs um Kapitän Lars Müller natürlich verhindern und selbst das Heft des Handelns in der Hand halten. Denn beide Mannschaften wissen, im IceFighters Hexenkessel der dicolor EisArena Taucha wird es ungemein schwieriger für Gastmannschaften zu bestehen. Aber auch viele Leipziger Eishockeyfans haben sich in Erfurt angekündigt und werden unser Team nach vorn treiben. Alle Fans brennen wie die Teams auf diese beiden abschließenden Begegnungen. Zum Wertungssystem in den Pokalspielen: Sollte es in Erfurt nach sechzig Minuten unentschieden stehen, wird es keine Overtime und kein Penalty-Schießen geben. Alle Tore zählen einfach (keine Doppelbewertung bei Auswärtssieg). So wird definitiv die Entscheidung in Leipzig fallen. Der Pokal kommt zu uns. Ob er hier bleibt werden alle Fans im Eiszelt erleben. Unser Team stützt sich neben der Vorbereitung von Trainer Mannix Wolf auch auf ein volles Zelt und die anerkannt besten Fans die noch ein letztes Mal alles geben werden. Auch aus Erfurt haben sich bereits 200 Drachenjünger angesagt, also auch auf den Tribünen wird es spannend. Wir stehen bereit für ein letztes großes Eishockey-Wochenende in dieser Saison.

Drei Wochen Eishockey-Party-Finale! Timmendorfer Strand, Black Dragons Erfurt und Saison-Abschluss sind die nächsten Stationen!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in Vorberichte

Die Saison biegt leider bereits in die Zielgerade ein, unsere Mannschaft hat in den letzten Monaten tolle Leistungen gezeigt und am nächsten Wochenende kommt es zu den beiden Final-Spielen im Nordost Pokal (Heimspiel am 30.03., 18 Uhr). Heute starten wir auch in das letzte Wochenende der Ligen-Pflichtspiele der Saison 2014/2015. Deswegen freuen wir uns, dass sich viele Leipziger Fans am Freitagabend in Hannover bei den Indians angekündigt haben. Einer der nicht dabei sein kann ist Elmar Trautmann. Unser Goalie wurde von seinem Stammverein, den Grizzly Adams Wolfsburg, für die DEL-Viertelfinals angefordert. Dort verfolgt Trautmann als dritter Torhüter die Duelle. Eine große Verantwortung die nun auf Erik, als letzter Eishockey-Mohaikaner im Tor, lastet. Jedoch wird er auf dem Eis von unserem Team und auf den Rängen von unseren fantastischen Fans unterstützt. "Wir liegen gut im Rennen, wollen mit zwei Siegen den zweiten Platz in unserer Staffel verteidigen", so Geschäftsführer André Krüll. Denn am morgigen Samstag kommt der EHC Timmendorfer Strand zum letzten Zwischenrunden-Spiel in unsere heimische dicolor EisArena. Gemeinsam werden wir wieder während des Spiels auf und neben der Eisfläche ein wahres Eishockeyfest feiern und unser Team zum Sieg führen. Im Anschluss werden die Pappelarena DJ wie gewohnt in der Nebenhalle für Stimmung sorgen. Lasst uns also die nächsten drei Wochenenden Eishockey-Partys feiern. Diesen Samstag gegen Timmendorfer Strand, am 30. März ab 18 Uhr gegen Erfurt sowie am 05. April in der Nebenhalle zur großen Saison-Abschlussparty!

Hammer Eisbären kommen - Erik Reukauf bleibt!

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in Vorberichte

Heute starten die Rückspiele in der Zwischenrunde. Für unsere IceFighters geht es in der dicolor EisArena Taucha am Freitagabend, ab 20 Uhr, gegen die Hammer Eisbären. Und natürlich möchten unsere Jungs etwas gut machen. Im Hinspiel und gleichzeitig ersten Spiel der Zwischenrunde erlebten wir eine unglückliche 3:2 (3:1, 0:0, 0:1) Niederlage. Das Ziel heißt nun also siegreiche Revanche um damit den 2. Platz in unserer Staffel hinter Frankfurt zu sichern sowie zu festigen. Heute, kurz vorm Spiel wird sich entscheiden ob unser Verteidiger Daniel Rau spielen kann. Florian Ullmann fällt jedoch definitiv weiter aus. Unsere Mannschaft ist heiß auf dieses Spiel, keine Frage. "Wir möchten die gute Entwicklung in Zwischenrunde bestätigen und am Ende das beste Team des Ostens in beiden Staffeln sein, so IceFighters Geschäftsführer André Krüll. Im Vorfeld des Spiels gab es die erste Personalentscheidung für die nächste Saison. Unser 25-jähriger Goalie Erik Reukauf ist bereits seit drei Jahren im Team und bleibt für weitere zwei Jahre bei den IceFighters Leipzig. "Erik hat sich in dieser Saison enorm gesteigert und eine tolle Entwicklung genommen, das honorieren wir," so Trainer Mannix Wolf. Jedoch wissen Trainer Wolf, Torhüter Erik Reukauf und IceFighters Geschäftsführer André Krüll sowie Falk Hanewald, dass noch viel Arbeit auf alle wartet. Wir möchten gemeinsam mit Erik stärker, schneller und erfolgreicher werden.

IceFighters kämpfen, Löwen brüllen - Leipzig vor Eishockeyfest

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in Vorberichte

Ganz Eishockey Leipzig freut sich auf DAS Heimspiel der IceFighters Leipzig gegen den haushohen Favoriten, die Löwen Frankfurt, in unserer Staffel. Es wird am Samstag, den 22.02.14, 19 Uhr ein weiterer großer Tag und neuer Höhepunkt in unserer kurzen Clubgeschichte. Wir möchten die erfolgreiche Saison und die Euphorie im Umfeld nutzen um beste Werbung für unsere Mannschaft sowie unseren Standort zu machen. Dafür brauchen wir Euch alle!

Es wird mit 
Sicherheit eine schwere Aufgabe, auf und neben dem Eis. Und wir möchten gemeinsam mit den Frankfurtern eine Eishockeyparty feiern. Sicher ist allen von uns bewusst, dass wir klarer Außenseiter sind. Die Löwen Frankfurt haben in ihrer Meisterrunde, Hauptrunde sowie der Zwischenrunde noch keine Niederlage erlitten. Aber auch wir haben unsere Chancen. Wir möchten und wollen uns so teuer wie möglich verkaufen und haben eine breite Breite Brust nach unserer bisherigen Saison. Sicher hängt in diesem Spiel auch wieder viel von unseren Fans ab, unsere letzten Gäste aus Königsborn sprachen von einem Hexenkessel in der dicolor EisArena. Mannix Mannschaft wird wie gewohnt kämpfen, die Fans wie immer laut und kreativ sein. Aber wird das dieses Mal reichen? Es wird auf dem Eis und den Tribünen eine enorme Kraftanstrengung bedürfen um für eine Überraschung zu sorgen. "So ein Spiel in Leipzig/Taucha zu erleben ist eine tolle Sache, wir wollen einen guten Eindruck hinterlassen. Vielleicht auch in bleibender Erinnerung bleiben", meint IceFighters Geschäftsführer André Krüll.
 
Ab 17 Uhr wird die Nebenhalle geöffnet, ab 18 Uhr beginnt der Einlass ins Zelt. Nach dem Spiel werden die Pappelarena DJs für Stimmung sorgen. Egal wie das Spiel ausgeht, eine gemeinsame Party werden wir im Anschluss feiern. 

Im Westen viel Neues

Geschrieben von Tobias Meier. Veröffentlicht in Vorberichte

Endlich ist es soweit, die erspielte, erkämpfte und ersehnte Zwischenrunde beginnt am heutigen Freitag für unsere IceFighters Leipzig. Nach der erfolgreichen ersten Meisterschaft in der Oberliga Ost fahren wir mit breiten Schultern Freitag Mittag zu den Hammer Eisbären. Es wird eine neue Erfahrung, wegweisend für die nächsten Wochen, werden. Weite Strecken, neue Hallen, unbekannte Gegner. Das wird nicht einfach für uns aber wir stellen uns gern den Herausforderungen. Unser Trainer Mannix Wolf hat unsere ersten beiden Gegner per Video studiert. Stellt die Mannschaft auf die uns bisher recht unbekannten Kontrahenten ein. Jedoch ist eines klar: wir wissen nicht viel von den Mannschaften. Sie aber auch nicht viel mehr von uns. Vom Papier her sind unsere IceFighters am heutigen Freitag Favorit, zumindest wollen die Hammer Eisbären uns dazu machen. Lassen wir uns überraschen. Mit unseren reisefreudigen Fans, der Meisterschaft und unserem Kampfgeist im Rücken wollen wir die ersten Punkte einfahren. Anbully ist heute 20 Uhr.
Am Sonntag, den 16.02. um 18 Uhr erfolgt dann der Pfiff zum ersten Zwischenrunden-Heimspiel. Die Königsborner Bulldogs werden sich nicht kampflos ergeben haben jedoch wochenlang schon personelle Sorgen. Dennoch werden die Bulldogs versuchen Punkte aus dem Osten zu entführen. Der Bekannteste bei den 
Königsbornern aus Leipziger Sicht ist Trainer Frank GentgesFür viele Eishockeyfans beginnt nun also die schönste Zeit der Saison. Auch wenn unsere Gegner, teils unter Vollprofi-Bedingungen arbeiten, geht es laut IfL-Trainer Mannix Wolf beim gestrigen Fanabend auch um Herz und Leidenschaft. Und er fordert die Fans und seine Mannschaft auf: Wenn es mal nicht gut laufen sollte, kämpfen wir uns zurück, mit Hilfe der Fans. Die Spieler hatten aufgrund des lautstarken Druck von den Rängen Gänsehaut-Attacken beim Meister-Derby. Diesen Pluspunkt werden wir wieder nutzen müssen, wie auch alle spielerischen sowie kämpferischen Möglichkeiten unserer Mannschaft.
 
Am Sonntag wird es vorm Spiel letztmals Kombitickets geben. Des Weiteren verfahren wir beim Kartenvorverkauf wie in der verflossenen Oberliga-Saison. Die Tickets für die Heimspiele wird es jeweils eine Woche vorher geben. Also schon einmal diese Woche Tickets für die Löwen Frankfurt am Samstag, den 22.02.2014 sichern. Sitzplatzkarten gibt es ausschließlich in der Geschäftsstelle (dicolor EisArena). Stehplatz-Tickets bei allen bisher bekannten Vorverkaufsstellen

IceFighters bleiben in Taucha

Hol dir dein Quadratmeter Eis für100€